Materialkunde

Schmuck, vor allem für den Ersteinsatz unseres Apadravyas sollte eine möglichst Glatte Oberfläche aufweisen.  Dies hilft Irritationen zu vermeiden. Außerdem können Unebenheiten auf der Materialoberfläche Microrisse auf der Wunde erzeugen, die dann wieder verheilen müssen.

Auch darf der Piercingschmuck keine Allergene enthalten.

Das Material muss außerdem desinfizierbar und bei einer Temperatur von sterilisierbar sein.

Verbiegen darf es nicht, da flexibler Schmuck den Stichkanal krumm verheilen lassen könnte. Splittern darf der Schmuck natürlich aus Gründen der Verletzungsgefahr auch nicht.

Sehen wir uns also die auf dem Markt erhältlichen Schmuckmaterialien an:

PTFE

PTFE der Allgemeinheit auch unter dem Namen Teflon bekannt, besitzt die wohl glatteste Oberfläche überhaupt.

Allergien sind keine bekannt.

Es lässt sich sehr gut desinfizieren und hält hohe Temperaturen aus.

Es splittert nicht ABER es ist biegsam. Aus diesem Grund fällt es im Anbetracht des langen Stichkanals leider aus.

Bioflex

Chirurgenstahl

Gold

Silber

Platin

Glas

Natürlich hat es eine glatte Oberfläche und erzeugt keine Allergien. Ist steriliserbar und man kann es desinfizieren. Es ist nicht biegsam, bekanntermaßen kann es aber splittern und fällt als Apadravyaschmuck deshalb natürlich aus.

Organische Materialien

Titan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: